Foto: Steffen Burchhardt

Grüne JL unterstützen Landrat Dr. Steffen Burchhardt

Gemeinsame Positionen sehen die Grünen insbesondere in den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie Erhalt der Attraktivität unseres ländlichen Raumes

Link zum Artikel von Thomas Pusch aus der Volksstimme vom 7. April 2021:

https://www.volksstimme.de/lokal/burg/grundwasser-oben-auf-der-liste-1731090

Die Grünen im Jerichower Land unterstützen bei der Landratswahl am 6. Juni 2021 offiziell unseren seit 2014 amtierenden Landrat Herrn Dr. Steffen Burchhardt (SPD) bei seiner erneuten Kandidatur für dieses Amt.

Gemeinsame Positionen bei der vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Landrat sehen die Grünen insbesondere in den zwei Hauptbereichen Natur- und Umweltschutz sowie Erhalt der Attraktivität unseres ländlichen Raumes:

Natur- und Umweltschutz

Umweltschutz und biologische Vielfalt sollen im Landkreis Jerichower Land weiter aktiv vorangetrieben werden. Von zentraler Bedeutung dabei ist der Schutz unserer Wälder. Sie müssen in ihrer wichtigen Funktion gegen Artensterben und Klimawandel gestärkt werden. Bei den landkreiseigenen Wäldern, die ca. 900 ha umfassen, bietet sich hier ein grosses Potential.

Der Landkreis Jerichower Land sollte beim Schutz besonders gefährdeter Arten, wie zum Beispiel der Grosstrappe, weiter eine aktive Rolle spielen.

Der Schutz unseres Grundwassers und damit die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser in hoher Qualität muss vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels eine hohe Priorität haben.

Bei der naturschutzrechtlichen Bewertung von Bauvorhaben im Landkreis sollen der Erhalt, die Schaffung und die Vernetzung von Ökosystemen eine maßgebliche Rolle spielen.

Erhalt der Attraktivität unseres ländlichen Raumes

Eine familienfreundliche Politik, die insbesondere auch den Ausbau von Schulen (wie aktuell beim Genthiner Gymnasium) und Kitas voranbringt, sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Altwerden im ländlichen Raum sind wichtige Stellschrauben, um dem Bevölkerungsrückgang entgegenzuwirken.

Ein bedarfsgerechter öffentlicher Verkehr, der auch alternative Verkehrskonzepte berücksichtigt und eine leistungsstarke Gesundheitsversorgung vor Ort, die die medizinische Grundversorgung rund um die Uhr gewährleistet, gehören zu den Schlüsselbereichen für die Stärkung unseres ländlichen Raumes.

Ein gut ausgebautes Netz von Radwegen muss integrierter Bestandteil der Gesamtverkehrsplanung sein und bildet eine der zentralen Grundlagen für nachhaltigen Tourismus in unserer Region, der Regionalität und Ursprünglichkeit betont. Auch der Erhalt der Fähre Ferchland – Grieben ist ein wichtiges Projekt im Bereich Verkehr und Tourismus.

Das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Bürger*innen in verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel bei der Feuerwehr, in der Kultur oder im Sport soll weiter unterstützt und wertgeschätzt werden.

Für die Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region ist es von besonderer Bedeutung, lokale Unternehmen zu unterstützen und heimische Produkte zu fördern.

Bei allen Maßnahmen gilt es, den Charakter unseres ländlichen Raumes im Jerichower Land zu bewahren.

Bei kontrovers diskutierten Themen ist es uns wichtig, unter Berücksichtigung aller Anspruchsgruppen gemeinsam einen gesellschaftlichen Konsens zu erreichen. Dabei wollen wir nicht dogmatisch an Positionen festhalten, sondern gemeinsam mit den Menschen vor Ort vernünftige Lösungen erarbeiten und vertreten.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Herrn Dr. Burchhardt für die Wahl viel Erfolg.

Sandra Krugel
Kreisvorsitzende

Rüdiger Claus
Kreisvorsitzender

Lutz Nitz
Fraktionsvorsitzender Kreistag

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Jerichower Land

E-Mail: kontakt@gruene-jerichower-land.de

Verwandte Artikel